5.0 mag. erreicht: eine Nova für’s bloße Auge über dem KBA-Land!

nova-bonn

Sie ist – zumindest im Suburbanen und nach ein paar Minuten Dunkelanpassung – tatsächlich mit dem bloßen Auge zu sehen, steht die ganze Nacht hoch am Himmel ist auch noch sehr leicht zu finden. Vor allem aber ist die Nova Delphini 2013 zwei Nächte nach ihrer Entdeckung in Japan mit 6.8 mag. auf 5.0 Größenklassen geklettert und hat tatsächlich den Himmel „links unterhalb“ des Schwans ein wenig verändert: Mit dem Kopf des Delfins (im Bild von heute Morgen u.l.) und dem Pfeil (u.r.) bildet sie ein Dreieck, und im Bildfeld eines größeren Feldstechers ist sie sogar das hellste Objekt überhaupt. Erst mit einem klapprigen 8×40 gelang es schließlich, auch einen helleren Stern (29 Vul mit 4.8 mag.) mit ins Feld zu holen, um die Nova zwischen einem helleren und einem schwächeren einzukeilen: Die resultierenden 5.0 mag. bestätigen auch viele andere Beobachter. Der ausgebrochene Stern ist eine klassische Nova („Spektrum passt …“), bei der ein Weißer Zwerg von einem Begleiter zu viel Materie abgesaugt hat, was zu einer thermonuklearen Explosion auf seiner Oberfläche führte: Der ursprünglich 17 mag. schwache Stern ist nun 12 Größenklassen oder 60’000-mal heller geworden. Den weiteren Helligkeitsverlauf kann nun jeder durch Vergleich mit diversen Sternen in der Nähe mit verfolgen: Astrophysik live! [Daniel Fischer]

Advertisements

Über skyweek

Astrojournalismus seit 1982

Veröffentlicht am 16. August 2013 in Beobachtungsbericht, Beobachtungshinweis, Eigene Bilder & Videos und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: