Blog-Archive

Türkische Grüße von Skorpion und Schütze

So sehen diese Sternbilder auf 37° Nord aus, nahe der Südwestecke der Türkei, hier gestern kurz vor Dämmerungsende vom Balkon der Wohnung (40 Sekunden bei Blende 2.8 und ISO 400), die Lichter der anderen mühsam abschirmend …

… wobei es andererseits selten so bequem war, das Galaktische Zentrum an zu schauen (keine Montage sondern eine 40-Sekunden-Aufnahme bei ISO 800 und Blende 2.8).

Und heute – leider etwas zu spät für den Skorpion – zweimal der Blick von einem streulichtfreien kleinen Strand (60 Sekunden bei ISO 800 und Blende 2.8), bei einer visuellen Grenzgröße von ca. 5.7 mag. im Zenit.

Zum Schluss unten noch ein Experiment mit etwas längerer Brennweite (63 statt 25 mm KB-Äquivalent wie bei den anderen vier; alle Bilder leicht beschnitten), kürzerer Belichtung (30 Sekunden) und höherer Empfindlichkeit (ISO 1600). Alles mit einer Panasonic Lumix DMC-FZ48, deren Chip hier an die Grenze getrieben wurde … [Daniel Fischer]

Mondsichel über Bulgarien – schöner Test für SoFi-Fotografie aus dem Flugzeug

1/10 Sek. bei Blende 4.1 und ISO 800, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 361 mm

1/6 Sek. bei Blende 4.1 und ISO 800, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 311 mm

1/10 Sek. bei Blende 4.0 und ISO 400, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 236 mm

1/8 Sek. bei Blende 4.0 und ISO 400, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 224 mm

1/10 Sek. bei Blende 4.0 und ISO 400, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 291 mm

1/13 Sek. bei Blende 5.2 und ISO 400, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 660 mm

1/25 Sek. bei Blende 4.0 und ISO 400, Kleinbild-Äquivalentbrennweite 205 mm

Diese Aufnahmen des extrem alten aufgehenden Mondes (15.7° Elongation, 30 Stunden vor Neumond) entstanden heute Morgen im 38’000 Fuß Höhe über Bulgarien auf dem Flug PC 398 von Köln nach Instanbul von Sitz 23A einer Boeing 737-800 etwa in einem Winkel von 30° nach vorne gegen die Senkrechte auf der Fensterscheibe – wobei auch noch Turbulenzen für viele verrissene Bilder sorgten. Die leidlich scharfen hier geben aber einen Eindruck, was an Astrofotografie aus einem Linienflugzeug auch mit einiger Vergrößerung möglich ist: pretty pictures ja, aber bei weiten nicht das Detail, das dieselbe Kamera sonst beim Mond zeigt. Eine interessante ‚Lektion‘ für künftige Sonnenfinsternisse aus der Luft, namentlich 2015 … [Daniel Fischer]