Blog-Archive

Die Venus am rhodesischen Himmel – ~40 Stunden vor dem Transit!

Erstaunlich problemlos ist es Tobias heute Vormittag gelungen, die Venus in ca. 3° Sonnenabstand per Differenzsuche von der Sonne aus ins Okular des 6-Zoll-Refraktors zu bringen – und im Herschelkeil(!) ist der Anblick von Extremsichel wie Himmelshintergrund richtig angenehm. Oben und unten zwei Fotoversuche durch’s Okular: Die Hörnerspitzen greifen nun schon weit über (was in den kontrastgesteigerten Bildern allerdings deutlicher als beim direkten Blick ist). Und soeben kam noch ein Anruf: Morgen kommt spontan ein weiteres KBA-Mitglied als Untermieter, das es in Deutschland nicht mehr aushält … NACHTRAG: … während eine weitere (Ein-Mann-)KBA-Expedition nach Rügen aufgebrochen ist und dort auch recht gute Wetteraussichten hat. Auch ein Webcast (eines anderen) ist von dort geplant. [Daniel Fischer]

Werbeanzeigen