Archiv des Autors: wilfriedbongartz

Leuchtende Nachtwolken im Bonner-Sterne-Land gesichtet

In den frühen Morgenstunden des 10. Juni hoben sich ab 3:20 Uhr Leuchtende Nachtwolken vom Himmelshintergrund ab. Obwohl die Erscheinung nicht so spektakulär war, ist es immerhin meine erste Sichtung des laufenden Jahres. Aufgenommen wurden das Foto mit einer DSLR (Canon EOS 400D) und Tokina-Weitwinkelobjektiv (16mm Brennweite, Blende 2.8, Bildausschnitt). Die leuchtenden Nachtwolken erkennt man an der bläulichen Färbung. [Wilfried Bongartz]

NACHTRÄGE: Am Morgen des 17. Juni waren wieder leuchtende Nachtwolken im Bonner Raum in Horizontnähe zu beobachten. Die Erscheinung konnte zwischen etwa 2.50 Uhr bis 3:30 Uhr MESZ gesehen, bzw. fotografisch nachgewiesen werden (s. u.)

Und weiter geht´s mit NLC´s… am Morgen des 18. Juni mit den bisher ausgeprägtesten leuchtenden Nachtwolken:

Schlanke Venus am Taghimmel


Heute am späten Nachmittag gelang mir diese Aufnahme der doch nun sehr schmalen Venus.
Das Bild entstand aus einer Überlagerung von 11 Einzelaufnahmen eines Videos, welches mit einer DSLR Canon EOS 550D bei ca. 2500mm Brennweite aufgenommen wurde. Zum Einsatz kam ein 10 Zoll Newtonteleskop. Die Planetensichel hat einen Durchmesser von etwa 54 Bogensekunden am Himmel. Der Abstand zur Sonne beträgt derzeit 17 Grad. Wer den strahlenden Abendstern noch beobachten möchte sollte das möglichst bald tun, denn der Abstand zur Sonne schrumpft nun von Tag zu Tag um ca. 2 Grad, bis die Venus am 6. Juni vor der Sonnenscheibe vorüber ziehen wird (Venus-Sonnentransit). [Wilfried Bongartz]