Der Mond bedeckt Mebsuta

Die Bedeckung von Epsilson Geminorum = Mebsuta durch den abnehmenden Mond heute früh – „zur wohl schönsten Sternbedeckung des Jahres“ erkoren – freihändig und bei mäßiger Transparenz dokumentiert in Bochum: Den Eintritt des 3.2-mag.-Sterns gibt es hier und hier größer, das Video zeigt den Austritt in Originalgeschwindigkeit, viermal verlangsamt und wieder normal. Und auf den weitwinkligen Bildern ist links vom Mond erst nur Castor zu sehen, Pollux tauchte erst später aus dem Dunst auf. [Daniel Fischer]

Über skyweek

Astrojournalismus seit 1982

Veröffentlicht am 2. September 2021, in Uncategorized. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: