Improvisationen über eine Mondsichel

18:47 MEZ, Höhe 6°, 1/5 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 800

Der erste klare Abend in Witten-Herbede seit vielen Wochen, an dem es auch etwas Besonderes zu sehen geben würde – und dann passte der Azimut nicht, und auf der sonst als Kamera-‚Stativ‘ gern genutzten Balkon-Mauer lag noch reichlich Schnee: Diese Aufnahmen entstanden komplett freihändig, sogar ohne Aufstützen, mit einer Panasonic Lumix DMC-FZ300 mit optischem Bildstabilisator – und insgesamt war etwa eins von drei Bildern unverwackelt. Die drei auffälligen Sterne rechts vom Mond sind übrigens ψ3, ψ2 und ψ1 Aquarii (4.3 bis 5.0 mag.), und ganz oben rechts ist einmal auch der Rote Riese χ (Chi) Aquarii zu sehen.

18:46 MEZ, Höhe 6°, 1/13 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 1600

18:47 MEZ, Höhe 6°, 1/4 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 800

18:47 MEZ, Höhe 6°, 1/2.5 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 800

18:48 MEZ, Höhe 6°, 1/60 Sekunde bei Blende 3.5 und ISO 800

18:59 MEZ, Höhe 4°, 1/3.2 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 3200

18:59 MEZ, Höhe 4°, 1/3.2 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 3200

[Daniel Fischer. NACHTRAG: Bilder in groß hier, hier, hier, hier und hier]

Über skyweek

Astrojournalismus seit 1982

Veröffentlicht am 13. Februar 2021, in Uncategorized. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: