Archiv für den Tag 22. Juni 2014

Kometen-Fachgruppe traf sich in Leipzig

Einer Einladung der VdS-Fachgruppe Kometen waren vom 20. bis 22. Juni rund 20 zum ersten Mal nach Leipzig gefolgt, wo in einer Gaststätte im Stadtteil Gohlis auf hohem Niveau über Kometen-Beobachtung, -Auswertung und -Archivierung diskutiert wurde.

Workshop von Uwe Pilz zur Anwendung seines Java-Programms zur Simulation von Kometen-Staubschweifen, hier erprobt an einer aktuellen Aufnahme von Komet C/2012 K1 (PANSTARRS).

Thomas Lehmann über Fotometrie von Kometen mit DSLR-Kameras: Bei C/2013 R1 (Lovejoy) liefern die digitalen Daten – blau – eine saubere obere Hüllkurve der visuellen Schätzungen, bei anderen aktuellen Kometen passen die Datentypen weniger zusammen.

Andere Vorträge handelten von einer La-Palma-Reise für ISON, dem kometaren CV von Pilz‘ Vorgänger als Fachgruppenleiter, der vergeblichen Suche nach Bildern des letzten „Finsterniskometen“ – und der Beobachtung des Kometen Seki-Lines im Jahr 1962 durch Helmut Denzau (vorne). Energisch diskutiert wurde hernach noch über die Archivierung von Kometenfotos bei der Fachgruppe und anderswo …

… während die letzten noch zum frostigen Open-Air-Public-Viewing von Deutschland – Ghana vor der Gaststätte ausharrten. Heute Vormittag gab es dann noch eine spannende Stadtführung durch Pilz, die auf dem Panorama Tower Leipzig in 120 Metern Höhe ihren erhabenen Abschluss fand; viele weitere Impressionen hier! In jeweils ein paar Jahren Abstand sollen sich die FG-Treffen in Leipzig ab jetzt wiederholen, aber jedes Jahr kommen die Kometenbeobachter auch im Rahmen der Planetentagung zusammen, das nächste Mal schon im November in Rothenfels. [Daniel Fischer. NACHTRAG: noch mehr Bilder]

Werbeanzeigen