Alexander Gerst hat auch Bonn zur ISS mitgenommen … in Form einer Biene

Tania von Stegmann

Heute vor zwei Wochen erreichte Alexander Gerst, der 11. deutsche Astronaut, sein neues Zuhause für die nächsten sechs Monate. Um 5:52 Uhr öffnete sich die Luke zwischen Sojus-Raumschiff und der Raumstation ISS. Seitdem ist der 38-jährige Vulkanforscher mit einem durchorganisierten Forschungs-programm beschäftigt, twittert täglich atemberaubende Ansichten unseres Heimatplaneten, schickt zum heutigen Auftaktspiel WM-Grüße Richtung Erde oder lässt das mitgenommene Mauerstück des Kölner Doms bei einer orbitalen Pressekonferenz schwerelos durch den Raum schweben. Dabei befindet sich unter den irdischen Mitbringseln auch ein Stück Bonn. Das Angebot der ESA wurde vor 10 Monaten an die Bundeskunsthalle gerichtet. Da es nur eine Kleinigkeit sein konnte, entschloss man sich „eine unserer Bundesbienen als Botschafter der Ausstellung zu entsenden“. So umkreist nun alle 90 Minuten zusammen mit Alexander Gerst eine 40 Gramm schwere, in Harz gegossene Bonner Biene unsere blaue Erde. Das Insekt stammt aus dem Bienenvolk, dass im Dachgarten der Bundeskunsthalle angesiedelt wurde; es gibt sogar Führungen, auch zum Museumsmeilenfest in einer Woche.

Nachdem Alexander Gerst im November zur Erde zurückgekehrt ist, soll die kleine Bonner Biene nach ihrer sechsmonatigen Mission an Bord der ISS einen Platz in der ab 03. Oktober laufenden großen Weltraumausstellung „Outer Space“ finden. [Nico Schmidt]

Advertisements

Veröffentlicht am 12. Juni 2014 in Neu im Netz und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: