Abschluss der Kometenzeit: Planetenseminar trifft Bonner Sternenhimmel

Zum Ende der erfolgreichen Veranstaltungsreihe „Kometenzeit in Bonn“ gab es eine Premiere: Der Bonner Sternenhimmel, kurz nach seinem Jubiläum, ging nahtlos in das Planetenseminar der Volkssternwarte Bonn über. Zur Einstimmung bot Jörg Stegert mit der bewährten drehbaren Sternkarte einen Blick auf die aktuellen Sternbilder. Stefan Krause, Organisator der Kometenzeit, ließ das Kometenjahr 2013 Revue passieren und zeichnete die Entwicklung speziell der Kometen C/2012 S1 ISON und C/2013 R1 Lovejoy  anhand beeindruckender Bilder nach. Es schlossen sich Gruß- und Dankesworte von Peter Oden (für die Volkssternwarte Bonn, inkl. eines Rückschau-Videos auf die Kometenzeit) und Dr. Michael Geffert (für das Argelander Institut für Astronomie) an. Danach hatten die Besucher ganz entspannt die Gelegenheit, entweder mit dem Team des Bonner Sternenhimmels (Jörg Stegert, Andreas Maul) am Teleskop in der Institutskuppel einen Blick auf Jupiter und Mond zu werfen oder dem Vortragsprogramm des Planetenseminars zu lauschen. Nach einer Einführung durch den Autor mit einer Vorschau auf die Himmelshighlights 2014 (zu finden in P. Hombachs Astroalmanach) entführte Daniel Fischer vor gut besetztem Hörsaal die Zuschauer nach Uganda zur Sonnenfinsternis des 3.11.2013, die ja zur Eröffnung der Kometenzeit auch live beim Tag der offenen Tür in der VSW Bonn übertragen wurde. Seine Bilder gaben einen Eindruck von der Faszination dieser sehr kurzen totalen Finsternis ebenso wie von der reichen Tierwelt des Landes. Passend dazu gab es noch spontan zwei SoFi-Videos von Harald Kavel. Der Kalenderexperte Heiner Lichtenberg verteilte den Kalender mit den zyklischen Mondphasen 2014. Freddy Dorst hatte hervorragende Aufnahmen des dreifachen Mondschattens auf Jupiter vom 12.10.2013 dabei. Den Abschluss machte der Autor mit Impressionen aus Washington. Besonderer Dank gebührt Gastgeber Michael Geffert, der so viel zum Gelingen des Abends beigetragen hat. Das Planetenseminar, es war das 67., kehrte damit sogar zu seinen Wurzeln zurück: Erstmals 1987 hatte sich die damals gegründete Bonner AG Planeten in den Räumlichkeiten der Institute getroffen. PH

PLSEM67aJörg Stegert erklärt den aktuellen Himmelsanblick

PLSEM67bGrußworte von Peter Oden…

PLSEM67c…und Michael Geffert

PLSEM67dDaniel Fischers Bericht über die Uganda Expedition

PLSEM67eFreddy Dorst und das Thema dreifacher Mondschatten auf Jupiter

PLSEM67fBlick zu Mond mit dem Spiegelteleskop auf dem Dach des AIfA. Bilder:PH

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Januar 2014, in Veranstaltungsbericht, Vortragsbericht, VSW Bonn in Action. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: