Auf zum Teilchenfänger: Wolfgang-Paul-Ausstellung eröffnet!

Einen derartigen Andrang hat das Deutsche Museum in vielen Jahren nicht erlebt. Zur gestrigen Eröffnung der Ausstellung „Wolfgang Paul – Der Teilchenfänger“ kamen neben Weggefährten, Angehörigen des Bonner Physik-Nobelpreisträgers Vertreter von Stadt, Universität und dem Deutschen Museum selbst so wie zahlreiche interessierte Besucher, die einen spannenden Eröffnungsabend erlebten. Am Anfang stand eine ebenso unterhaltsame wie informative Physik-Show, dann führte Ranga Yogeshwar souverän und kenntnisreich durch den Abend. In mehreren Talkrunden ging es um Leben und Wirkung W. Pauls, der 1989 den Nobelpreis für seine Ionenfalle bekam und der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Weitere Themen waren die Rolle der Wissenschaft in der Stadt Bonn heute und die Konzeption der Ausstellung, in die Kurator Ralph Burmester und sein Team enorm viel Herzblut investiert haben. Mehrfach und zu Recht erwähnt wurde die Belgleitschrift, die Einblicke in W. Pauls Biographie und sein Talent als Wissenschaftsorganisator gewährt. Nach dem obligatorischen Durchtrennen eines Bandes löste eine Tanzperformance den offiziellen Teil auf, den Spuren des Bandes folgend gelangte man ins angrenzende Wissenschaftszentrum Bonn, wo die Collagen zum Thema „Faszination Ursprung“ von Michael Hoch auf die Betrachter warteten.

Ein weiteres Highlight war die Anwesenheit des Physik-Nobelpreisträgers von 2012, David Wineland, der sich bei den Exponaten  besonders für die spektakuläre Nebelkammer und die gelb blitzenden Spuren kosmischer Myonen in der Funkenflug-Kammer interessierte.

Die Ausstellung enthält auch einen für Kinder geeigneten Teil und ist absolut zu empfehlen. Sie dauert bis zum 24.8.2014. PH

W_Paul05

Blick in die Ausstellung

W_Paul07

Wolfgang Pauls Nobelpreisurkunde von 1989 im Original!

W_Paul06

Tanz-Performance vor Werk M. Hochs

W_Paul09

Prof. D. Wineland vor der Funkenkammer

Advertisements

Veröffentlicht am 13. November 2013, in Forscher der Region, Veranstaltungsbericht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: