Sommergrüße von der Volkssternwarte Bonn

Wie der August begonnen hat, endet er fast ebenso sonnig – zumindest noch am letzten Montag. Wie jeden Montag zur Sommerzeit war das Refraktorium der Volkssternwarte Bonn (VSB) ab 18 Uhr geöffnet, das C8 mit Glassonnenfilter und das PST für die H-alpha-Beobachtung waren draußen aufgebaut und das schöne Wetter lockte tatsächlich ein paar neugierige Besucher (darunter drei Peruanerinnen) an. Die paar wenigen Wolken störten nicht bei der Beobachtung.

Im Weißlicht waren drei kleine Sonnenfleck-Paare gut zu sehen, so dass man hier wunderbar die Polarität ihrer Magnetfelder mit Minus- und Pluspol direkt vor Augen hatte. Dagegen zeigte sich im H-alpha-Licht der Sonne eine große und nicht zu übersehende Plasmawand (linker Rand) einer ruhenden Protuberanz – Höhe vielleicht 50.000 Kilometer. Gegen 19 Uhr verschwand dann endgültig die Sonne hinter den Bäumen in Richtung des Südflügels von Argelanders Alter Sternwarte.

Wenn die VSB demnächst zum nächsten Planetenseminar (15. September, ab 14 Uhr) und zum Tag der offenen Tür (28. Oktober, ab 11 Uhr) einlädt, wird es natürlich – sofern das Wetter mitspielt – auch Sonnenbeobachtung geben. [Nico Schmidt]

Advertisements

Veröffentlicht am 31. August 2012 in Bilderstrecke und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: